FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG

Unsere anspruchsvollen Dienstleistungen und Produkte sind das Ergebnis von Forschung und Entwicklung. Wir führen eine Vielzahl von Aktivitäten durch, um Ihnen neue Systemen anzubieten.

Dazu gehört ein aktive Teilnahme an Ausschreibung für nationale und europäische Forschungsprojekte sowie die enge Kooperation mit Universitäten und Forschungseinrichtungen. 

Zusätzlich treiben wir auch intern die Entwicklung voran und integrieren immer wieder neue Technologien in bestehende oder neue Angebote.

EU-PROJEKT FRACTAL

QUALIGON ist stolz darauf, Teil des HORIZON-Forschungsprojekts FRACTAL zu sein, das von der Europäischen Kommission und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Deutschland ins Leben gerufen wurde. Das Ziel ist es, einen zuverlässigen Rechenknoten zu entwickeln, der einen Cognitive Edge nach Industriestandards ermöglicht. Unser Fokus liegt vor allem auf der Protokolldefinition und der Implementierung von maschinellen Lernalgorithmen für verschiedene Anwendungen, z.B. Kundenvorhersagen im Einzelhandel und Qualitätsvorhersagen für Mobilfunknetze.(Projekt-Website FRACTAL)

INNOVATION

  • Der Rechenknoten ist ein Baustein eines skalierbaren Internets der Dinge.
  • Seine kognitiven Fähigkeitenermöglichen, seine interne Leistungsparameter und den Zustand der umgebenden Welt vorherzusagen.
  • Der Knoten wird in der Lage sein zu lernen, wie er seine Leistung angesichts der variierenden Umgebungsparameter verbessern kann.
    Dieses komplexe Netzwerk wird all diese kognitiven Vorteile an den Edge weitergeben.

PLATTFORMEN

FRACTAL nutzt zwei verschiedene Plattformen, die unterschiedliche Charakteristika bieten: den kommerziellen Knoten und den anpassbaren Knoten.
Der kommerzielle Knoten basiert auf der adaptiven Beschleunigungsplattform VERSAL von Xilinx.
Der anpassbare Knoten ist um die offene RISC-V-Befehlssatzarchitektur (ISA) herum entwickelt und basiert auf der Open-Source-Plattform PULP

BMWI-PROJEKT ZIM IRAP

<ZIM IRAP>